Paris im November 2018. Anlässlich der jährlich stattfindenden Pariser Fototage, die sich nicht nur auf die Photo Fair im Grand Palais beschränken, verbrachte ich mit meinem Team 4 Tage in der Stadt der Liebe. Paris, diese extrem visuelle Stadt, lädt zum Verweilen und Genießen ein. Alte Gassen, historische Gebäude und Einkaufsmeilen wie aus einer anderen Zeit erkundete ich ganz klassisch mit einer Leica M7 und belichtete Kodak Portra 400 und 800. 

Im Dämmerlicht oder gar nächtlichen Umgebungen liebe ich den Portra 800. Dank meiner lichtstarken Festbrennweiten reichen 800ASA aus. In der Not belichte ich den Portra 800 auf 1600 und verarbeite diesen Film ohne Push mit noch schönem Ergebnis. Eine Mauer oder ein kleines Reisestativ lassen längere Belichtungszeiten zu, sodass für eine größere Schärfentiefe abgeblendet werden kann.

error: