Ausweichsitz der Landesregierung NRW

69,99 

Der ehemalige Ausweichsitz der Landesregierung NRW sollte während eines atomaren Angriffs des Ostblocks dem Zivilschutz dienen. Ca. 200 Beamte konnte der Atomschutzbunker aufnehmen, die im Schichtdienst den Zivilschutz NRW im Falle o.g. Katastrophe ausführten. Diese Bilddokumentation dient nicht der technischen Aufklärung über den Bunker und seiner Ausstattung. Vielmehr wird das Innenleben des Ausweichsitzes gezeigt, wie er im Ernstfall besetzt und genutzt worden wäre.

Quadratisch, 30×30 cm
118 Seiten

Lieferzeit: ca. eine Woche

9 vorrätig

Artikelnummer: 40001 Kategorie:

Beschreibung

Der ehemalige Ausweichsitz der Landesregierung NRW sollte während eines atomaren Angriffs des Ostblocks dem Zivilschutz dienen. Ca. 200 Beamte konnte der Atomschutzbunker aufnehmen, die im Schichtdienst den Zivilschutz NRW im Falle o.g. Katastrophe ausführten.
Diese Bilddokumentation dient nicht der technischen Aufklärung über den Bunker und seiner Ausstattung. Vielmehr wird das Innenleben des Ausweichsitzes gezeigt, wie er im Ernstfall besetzt und genutzt worden wäre. Die Bilder dienen als stiller Zeitzeuge und nehmen den Betrachter mit auf eine Reise durch bedrückende Räumlichkeiten, die den Ernstfall nie erlebt haben.

Der ehemalige Ausweichsitz NRW ist heute eine Dokumentationsstätte, die von der Familie Röhling liebevoll gepflegt wird. Einem jeden Interessierten wird dringend ein Besuch empfohlen. Weitere Informationen zur Dokumentationsstätte sind auf der Internetseite des Betreibers zu finden: http://www.ausweichsitz-nrw.de.

Quadratisch, 30×30 cm
118 Seiten

Zusätzliche Information

Gewicht 2 kg
Größe 30 x 30 x 2 cm
error: Alert: Content is protected !!